Whitsundays- I love it :)

Das einzige Wort, was mir zu dem wohl schoensten Platz in ganz Australien eifaellt: AMAZING!

Samstag, 14:15Uhr in Airlie Beach: Es geht los, die Tour kann starten! Nachdem wir im Beaches ausgecheckt haben und sehnsuechtig darauf gewartet haben, dass es los geht, sollte es dann ENDLICH soweit sein. Bei bruehender Hitze haben wir den noetigsten Kram ans andere ende von Airlie geschleppt, wo das Partyboot "Torronga" mit seiner Crew (ganze 2Leute :-D) auf uns wartete. Von da aus sind wir dann erstmal zweieinhalb Stunden losgeschippert, mit 14 Mann an Bord, 12maedels, 2jungs, plus zwei maennliche crewmitglieder. Ron, so eine Art Animateuer und Koch, hat uns dann erstmal in die Sicherheitsvorkehrungen eingewiesen und uns alle ein wenig belustigt. Nach mehr als 2Stunden Fahrt dann, hatten wir unser erstes Ziel erreicht, wo wir auch ueber Nacht bleiben sollten: vor Cook Island. Nicht, dass die Natur so und so schon schoen genug gewesen waere, durften wir einen wunderschonene Sonnenuntergang und das Aufgehen des Vollmonds erleben, der dann die ganze Sea erhellt hat. traumhaft.  Nachdem wir dann lecker gespeist haben, ging es zu den Lustigkeiten des Tages ueber. Die verruecktesten Spielchen wurden ausgepackt und da wir ziemlich viele Iren an Bord hatten, wurde auch dementsprechend getrunken. Ich habe mir das ganze aber lieber etwas von ausserhalb zugesehen. Gegen 24Uhr dann wurden unsere Bettchen hergerichtet, oben auf Deck unter freiem Himmel. Gute Nacht!

Guten Morgen, gut geschlafen? So kann man das wohl nicht nennen, es gab ziemlich viele Schnarcher unter den Mitreisenden, die mir dann doch etwas den Schlaf geraubt haben. Aber auch das konnte den tag nicht vermiesen, dann immerhin stand Whitehavenbeach bevor (der zweit schoenste Strand der welt!). Ganz frisch haben wir uns wohl alle nicht gefuehlt, weil doch alles etwas enger war und von Dusche nur zu traeumen war. Daher hiess es dann, ein leckeres Fruehstueck zur Staerkung und ab nach Whitehaven. Unser Boot hat wie viele andere vor Tongue Bay angehalten und dann wurden wir in kleineren Gruppen an den Strand gefahren,. Dort stand uns dann erstmal ein Bushwalk bevor, bis wir dann zu dem gigantischsten Teil des tages kamen: Der Ausblick ueber Whitehaven! Ein wahr gewordener Traum! Ein strand, wie man ihn aus dem fernsehen kennt und nicht fuer moeglich haelt. Zumal, weil 15minuten vorher doch noch alles relativ normal aussah. Nach ein paar Stunden am Beach und vielen Fotos gings dann weiter zum schnorcheln, wo ich dann doch lieber vom Strand aus zugesehn habe hihi.

Wieder an Bord, haben wir zu unserer freude erfahren, dass wir eine kurze Dusche nehmen koennen. Gesagt, getan! Danach haben wir uns glaube ich alle wie neugeboren gefuehlt, weil die letzte Dusche doch etwas zuruecklag und es die ganzen tage ueber sehr heiss war. Um den Abend schoen ausklingen zu lassen, haben wir vor einer anderen Insel der 74 Whitsundays Halt gemacht, um dort unseren Abend zu verbringen. Und natuerlich die nacht. Abends gab es dann lecker Spaghetti und man sass in kleineren Grueppchen zusammen, bis es irgendwann wieder Zeit zum schlafen war. Diesmal unter freiem Sternenhimmel, wunderschoen sag ich euch.

Aber auch die schoenste Tour nimmt nun mal ein Ende, und dieses ist so eben gekommen. Heute frueh konnten dann noch diejenigen, die Lust hatten, eine Runde schnorcheln gehen, bevor es dann ein riesen fruehstueck gab. Langsam aber sicher gings dann wieder in Richtung Airlie Beach, wo ich jetzt gerade im Peterpans sitze und auf die Weiterreise warte, wohl bemerkt immer noch das Gefuehl habe, ich waere auf hoher See, und immer noch alles schaukelt..

Also, auf nach Mackay, nach einem wunderschoenen, aber leider viel zu kurzem trip zu den Whitsundays...  

 P.S.: Achja, ganz vergessen... Zur Kroenung haben wir dann auch noch riesige Wasserschildkroeten rumschwimmen sehen und Delfine durchs Meer springen

5.10.09 05:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen