Von Mission Beach ueber Townsville und Magnetic Island bis hin nach Airlie Beach...

Da bin ich wieder!

Wo soll ich anfangen? Nachdem nach ewigen Warten die Bankkarten in Cairns endlich angekommen sind, haben Anna und ich unser Greyhoundticket endlich mal in Gebrauch umgesetzt und haben den Abendbus nach Mission beach angekommen. Mission Beach ist eigentlich ein kleiner, kleiner Ort an der Ostkueste. Dort waren wir im Hostel "Absolute Backpackers". Abgesehen davon, dass man eine Erbse unter er Matratze gespuert haette (was genug ueber die Quali der Betten aussagen sollte), war es wirklich das schoenste Hostel. Das drumherum und die Atmosphaere hats gemacht. Wirklich ueberall nur Backpacker, mitten im Nowhere. Das im wahrsten Sinne des Wortes, nicht mal Handyempfang hatte man im ganzen Ort. Trotzdem waren es 2schoene tage. Waren am Strand, wo wir von einem komischen 39Jaehrigenen angequatscht wurden, der uns zum BBQ mit Feuer am Strand eingeladen hat. Aber das war uns dann nicht ganz so geheuer. Denn unserer Meinung nach, kann man aus der 39 locker eine 45 machen ;-) Aber ich denke, die menschen sind hier einfach ganz anders eingestellt, was sowas betrifft..

Nach zwei schoenen Tagen in Mission Beach dann, ging es dann weiter nach  Townsville. Erstmal lagen 4Stunden Busfahrt vor uns. Endlich angekommen, voll beladen, traf uns der Schlag. Unser Hostel hat mehr an eine Art Stundenhotel erinnert wo man fuer ihr wisst schon was hingeht. Die Stadt an sich war so haesslich, das wir schnell entschieden haben, sobald wie moeglich nach Magnetic Island zu gehen. Zum kroenenden Abschluss haben sich dann in der letzten Nacht in unserem "Stundenhotel" in Townsville, zwei Lesben in ein 4er ZImmer quatiert, sodass wir nachher statt zu 4. zu 5. waren.. Das war uns noch weniger geheuer als der Mann in Misson Beach :-)

Auf Magnetic Island dann wurden wir fuer die zwei etwas bloederen Tage in Townsville vollends entschaedigt. Die Insel ist traumhaft schoen. Unser Hostel lag direkt am Meer.. gewohnt hab ich das erste mal in nem 8bed dorm geschlafen, war aber gar nicht so schlimm. hatten viele nette Leute auf dem Zimmer. Und es ist wahnsinn, wie viele Leute man immer und immer wieder trifft. Jedenfalls war es eine Hoffnung von uns, das wir vielleicht auf der Insel Arbeit finden und dort ein wenig bleiben koennen. Aber schei** am schuh, wir sind wirklich jeden supermarkt, jedes restaurant und bar, hostel und hotel abgelaufen, auf der kompletten Insel. Entweder, sie sind voll oder sie machen sowas erst gar nicht. Tja, also heisst es wieder weiterziehen...

Rauf auf die Faehre, ab in den Greyhoundbus nach Airlie Beach, wo ich dann gestern abend angekommen bin. Der Ort an sich ist eigentlich nur eine Strasse, aber doch sehr sehr schoen. Unser Hostel hingegen ist noch schlimmer als es Vorstellungen uebertreffen koennen. Das Ambiente drum herum ist ganz schoen, aber die Zimmer (10bed dorm fuer 18$ die nacht) sind dunkel, mit eigenem Bad, wo der Schimmel fast von den Waenden und im wahrsten Sinne des Wortes vom Duschvorhang faellt, oder Kakerlaken rumkrabbeln.. aus diesem grund wechseln wir morgen das Hostel! Muessen naemlich noch bis Samstg hier in Airlie Beach bleiben, denn dann starten wir ne 3Tagestour nach Whitsunday Island.. Darauf freue ich mich sehr. Davon mache ich viele Fotos und versuche dann hochzuladen, denn das ist wohl der traumhafteste Ort hier an der Ostkueste. Schlafen werden wir aufm Boot... Seid gespannt, ich bin es auch! Ihr hoert bald wieder von mir.

30.9.09 10:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen